Archive for Oktober, 2010

Buchmesse 2010 – ein paar Gedanken


2010
10.14

… Frankfurt war wie jedes Jahr anstrengend, aber in vieler Hinsicht auch angenehm. Bücher verkauft man ja kaum, auf der größten Buchmesse. Aber das macht eigentlich nichts. Man trifft viele (meist nette, angenehme) Menschen aus der Branche, alle haben eines gemeinsam: das Buch (und dessen Vermarktung). Das überleben unter Messebedingungen ist vor allem für die Aussteller sehr anstrengend. Unter anderem deswegen veranstalten wir (die Syntropia-Crew) dort das“Café der Verlage“, dieses Jahr zum vierten Mal. In Halle 3.1 gibt es dann einen gemütlichen Ort zwischen vielen Ständen von kleinen und mittleren unabhängigen Verlagen. (mehr …)